Wasserwacht Frammersbach wählt neuen Vorstand

Steffen Karl löst Armin Seufert nach 24 Jahren als Ortsgruppenleiter der Wasserwacht Frammersbach ab

Am Sonntag, den 10. März fand die Jahreshauptversammlung der Wasserwacht Frammersbach mit anschließenden Neuwahlen der Vorstandschaft statt.

wahl2013_kleinNach der Begrüßung der Mitglieder und Herrn Johannes Gebauer als Vertreter des Gemeinderates informierte der scheidende Ortsgruppenleiter Armin Seufert über anstehende Veränderungen in der Zusammenarbeit mit dem Freibad. Die Verantwortlichen der Gemeinde hätten die Wasserwacht darüber in Kenntnis gesetzt, dass die neben dem Fachangestellten für Bäderbetriebe zusätzlich erforderliche Schwimmbadaufsicht zukünftig durch direkt angestelltes Personal auf Minijob-Basis erbracht werden soll, da dies rechtlich so erforderlich sei. Die bisherige Organisation dieser Tätigkeit, die zwar unter Hoheit und versicherungstechnischer Absicherung durch die Marktgemeinde, aber doch ehrenamtlich zugunsten des Vereines durch Wasserwacht-Aktive abgeleistet wurde, wäre somit nicht mehr möglich. Ob und in welcher Form eine Unterstützung bei der Schwimmbadabsicherung durch die Wasserwacht weiterhin gewünscht wird, ist derzeit noch in Klärung.

Nach dem allgemeinen Bericht brachte der scheidenden Ortsgruppenleiter noch sein Anliegen vor, die Ausbildungsaufgabe der Wasserwacht weiter zu intensivieren. Deswegen sollen die Mitglieder vermehrt an Erste-Hilfe- und Sanitätskursen teilnehmen und auch Ausbilderscheine für das Schwimmen und Rettungsschwimmen erwerben. In diesem Zuge kündigte er auch die Durchführung eines Wassergewöhnungs- und Schwimmkurses ab 25. März 2013 im neuen Kleinschwimmbecken des Lohrer Nägelseehallenbades an.

 

Anschließend folgte ein kurzer statistischer Überblick über die Zahlen, Daten und Fakten des Vereines durch Ann-Kathrin Stenger. Die Ortsgruppe hat derzeit 131 Mitglieder, wobei sich die männlichen und weiblichen Mitglieder in etwa die Waage halten. Von den Mitgliedern der Wasserwacht wurden im Freibad im Jahr 2012 421 ehrenamtliche Aufsichts- bzw. Wachstunden geleistet und 56 Abzeichen abgenommen.

Die Jugendarbeit stellt ein großes Aufgabengebiet im Verein dar. Die Wasserwacht Frammersbach hat 65 Mitglieder unter 18 Jahren. Jeden Freitag findet ein Training in sechs verschiedenen Gruppen statt an dem durchschnittlich 30 Kinder, Jugendliche und Erwachsene teilnehmen. Das Training in den Wintermonaten findet noch bis einschließlich 22. März im Lohrer Nägelseehallenbad statt. Mit Öffnung des Freibades in Frammersbach startet dann dort das wöchentliche Sommertraining.

Für das Jahr 2013 hat die Wasserwacht verschiedene Veranstaltungen für ihre Mitglieder geplant. So findet im April ein Erste-Hilfe-Kurs mit Defibrilationslehrgang und ein Aktivenausflug nach Heidelberg statt. Für die Sommersaison sind wieder Vereinsmeisterschaften, eine Schwimmbadübernachtung und weitere Veranstaltungen angedacht.

Christine Hetzel konnte in ihrer Funktion als Kassenwart von einem ausgeglichenen Vereinshaushalt berichten.

 

Als Zeichen des Dankes und der Anerkennung für ihr langjähriges Engagement zum Wohle des Vereines wurden anschließend Karin Seufert mit der Ehrenmitgliedschaft und der scheidende Ortsgruppenleiter Armin Seufert mit dem Titel des Ehrenvorsitzenden geehrt.

In seiner Amtszeit war er sechs Jahre zweiter und 18 Jahre erster Ortsgruppenleiter der Wasserwacht Frammersbach. Während dieser Zeit hat der Verein einen Mitgliederzuwachs von 23 auf derzeit über 130 Mitglieder verzeichnet. Dieses wurde unter anderem dadurch erreicht, dass 1994 nach einem ersten Wassergewöhnungskurs mit extrem hoher Nachfrage das Mindesteintrittsalter der Ortsgruppe von 12 Jahre auf 6 Jahre reduziert wurde und ab diesem Zeitpunkt eine konsequente und fundierte Jugendarbeit betrieben wurde. So ist die Nachwuchsarbeit nicht nur durch die Rettungsschwimmausbildung, sondern auch durch ein vielfältiges Veranstaltungsangebot geprägt. Neben der Teilnahme an Rettungsschwimm- und Schwimmwettbewerben kommt auch der Spaß nicht zu kurz: In den vergangenen Jahren wurden diverse Zeltlager, Schwimmbadübernachtungen, Gaudiwettkämpfe, Fackelwanderungen, Kanutouren, Ausflüge in Hallenbäder und zum Eislaufen angeboten und rege angenommen. Für die aktiven Rettungsschwimmer des Vereines wurden Aktivitäten wie Ausflüge, Winterwanderungen, Kegelabende, Cocktail- und Grillabende organisiert.

Armin Seufert betonte im Anschluss, dass dies nicht allein sein Verdienst sei, sondern dass diese Vielfalt und Qualität nur durch die Leistung eines starken Teams möglich ist. Er werde der Wasserwacht auch weiterhin als Helfer und Trainer erhalten bleiben und auch den Vorstand weiterhin unterstützen.

 

Bevor es anschließend zu den Neuwahlen kam, wurde zunächst der alte Vorstand aus seinen Ämtern entlassen: Armin Seufert (Ortsgruppenleiter), Ann-Kathrin Stenger und Verena Kissner(stellvertretende Ortsgruppenleitung), Nicolas Rüth (technische Leitung), Andreas Zachrau (stellvertretende technische Leitung), Christine Hetzel (Kassenwart), Nadine Kissner (Jugendwart), Eva Elsesser (stellvertretender Jugendwart) und die Beisitzer Steffen Anderlohr, David Mützel, Benedikt Kohlhepp, Steffen Karl und Stefanie Stenger wurden von den anwesenden Mitgliedern entlastet und bekamen Beifall für ihre Leistungen in den vergangenen Jahren.

 

Der neugewählte Vorstand setzt sich folgendermaßen zusammen:

  • Steffen Karl (Ortsgruppenleitung)
  • Steffen Anderlohr (stellvertretende Ortsgruppenleitung)
  • Ann-Kathrin Stenger (stellvertretende Ortsgruppenleitung und Jugendwart)
  • Stefanie Stenger (technische Leitung)
  • Nicolas Rüth (stellvertretende technische Leitung)
  • Verena Kissner (stellvertretende technische Leitung)
  • Christine Hetzel (Kassenwart)

 

Am Ende der Wahl betonte Johannes Gebauer als Vertreter des Gemeinderates die Bedeutung des Schwimmbades und der Jugendarbeit der Wasserwacht für die Attraktivität der Marktgemeinde. Er dankte den Mitgliedern für ihr ehrenamtliches Engagement, der Vereinsführung für die geleistete Arbeit und wünschte der neuen Vorstandschaft Glück und Erfolg bei der Fortführung dieser Aufgabe.

 

Im Anschluss wurden noch bei gemütlichem Beisammensein von Steffen Anderlohr erstellte Filme und Bildersammlungen von den diversen Ausbildungen, Wettkämpfen und Veranstaltungen gezeigt.

 

Bildunterschrift:

Die Mitglieder der Ortsgruppenleitung von links nach rechts: Max Elsesser (Mitgliederverwaltung), Steffen Karl (Ortsgruppenleitung), Armin Seufert (Ehrenvorsitzender), Verena Kissner (stellvertretende technische Leitung), Stefanie Stenger (technische Leitung), Nicolas Rüth (stellvertretende technische Leitung), Ann-Kathrin Stenger (stellvertretende Ortsgruppenleitung und Jugendwart), Steffen Anderlohr (stellvertretende Ortsgruppenleitung), Christine Hetzel (Kassenwart) und Karin Seufert (Ehrenmitglied).